Es wird zwischen dem „normalen“ Schlaf und dem Hypnose-Schlaf unterschieden. Eine Tiefen-Hypnose ist manchmal so Trance-intensiv, dass sie mit Schlaf verwechselt wird. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen drei Trance-Tiefen:

  1. Leichte Trance – „Somnolenz
  2. Mittlere Trance – „Hypotaxie“ und
  3. Tiefe Trance – „Somnambulismus

Zwischen diesen drei Trance-Tiefen herrscht ein fließender Übergang. Erwünscht sind die mittlere und die tiefe Trance. Ab der tiefen Trance ist eine Amnesie (eine spätere Erinnerungslosigkeit zur Hypnose) eine geläufige Nebenwirkung und führt dazu, dass man diesen Zustand als „Schlaf“ wahrnimmt. Sollten Sie also das Gefühl haben, einzuschlafen, funktioniert die Hypnose wunderbar!